27.12.17 - Worbis - Fabrik

27.12.17 - Worbis - Fabrik

Gestern spielten wir in Nürnberg. Aus Nürnberg kommend und nach Worbis in Thüringen fahrend machten wir einen Zwischenstopp in Coburg, um die Feste Coburg zu besichtigen. Jaja, Burgen usw…

Aufbau

Aufbau

Unsere beiden Roadies trafen um 15 Uhr an der Location ein. Die „Fabrik“ in Worbis ist vermutlich die derzeit kleinste Spielstätte von uns. Die Betreiber der „Fabrik“ Sabrina und Andre haben über die Jahre viel Energie in die Gestaltung ihres Konzertsaals investiert. 2014 waren wir zuletzt hier und haben uns immer sehr wohl gefühlt.

Konzert

Konzert

Der Saal war knüppelvoll. Das freut uns.
Auch wenn es im hinteren Bereich nahe der Theke unruhiger war, so hatten wir im vorderen Bereich eine schöne konzertante Stimmung.

Unser Drumshield zur Reduzierung des Schlagzeug-Kraches hat sich heute sehr ausgezahlt. Wir nutzen die Plexiglasscheibe bei fast allen Konzerten. Dadurch werden die Gesangsmikrofone deutlich entlastet und von Schlagzeuggeräuschen befreit.

Abbau

Abbau

Abbau mitten in der Nacht. wir verließen die Location zeitgleich mit unserer Crew um ca. 1:30 Uhr. Normalerweise sind wird bereits früher im Hotel. Aber heute wurde es dann doch etwas später.

Wir erinnern uns noch an unseren ersten Besuch 2009. Vor 8 Jahren haben wir bis tief in die Nacht nach dem Konzert die hauseigene Kegelbahn stimmungsvoll genutzt. Heute blieb es bei ein paar kleinen Absackern.

Ein besonderer Dank an die beiden Betreiber Sabrina und Andre Schäfer. Ihr macht das toll!

Am nächsten Tag begaben wir uns in den heimischen EDEKA zwecks Kauf einer "Eichsfelder Stracke", einer regionalen Feinschmeckerwurst, die wir am Vortag serviert bekamen. Diese muss nun mit uns noch die beiden Städte Mühlheim am Main und Dirlo bei Fulda bereisen.