05.10.17 - Terneuzen - Scheldetheater

05.10.17 - Terneuzen - Scheldetheater

Heute ging es für uns, aus Bremerhaven kommend, ans hinterste Ende der Niederlande. Über 500 km Anreise - nicht unbedingt das Schönste am Musikmachen...

Aber dafür gab es wieder ein sehr schönes Theater zu bespielen.
Die Vorverkaufszahlen lagen bei über 450. Der Oberrang wurde daher nicht geöffnet. Das Fassungsvermögen dürfte bei ca. 650 gelegen haben.

Schelde

Schelde

Terneuzen liegt direkt am Fluß Schelde, der wenige huntert Meter später in die Nordsee fließt. Trotz später Ankunft, musste noch ein kurzer Gang zum Wasser gemacht werden.

Konzert

Konzert

Die lange Anreise hat uns doch schon gestresst. Man ist nicht wirklich locker und braucht ein paar Songs auf der Bühne, um aufzutauen. Die Band hat aber, wie schon bei den letzten Auftritten, sehr konzentriert gespielt - das soll weiter ausgebaut werden. Musikalisch muss immer Neues herausgekitzelt werden, damit es für uns nicht abnutzt. Aber solange wir uns immer weiter verbessern und weiter entwickeln können, ist alles in Ordnung. Schlimm wäre es nur dann, wenn es zur Stagnation kommen würde.

Die Band von hinten.

Keyboardburg

Keyboardburg

Einer der beiden "Stationärmusiker". Tobi hinter seiner Keyboardburg.

Einladen

Einladen

Einige Theater haben eine eigene Indoor-Zufahrt für die Transporter. Heute haben beide Wagen Platz gehabt. Wir reisen grundsätzlich mit einem Transporter, der von der Crew begleitet wird sowie einem Kleinbus mit der Band an. Heute hat Patrick den Ton übernommen.