14.04.17 - Leopoldsburg (B) - Forum

14.04.17 - Leopoldsburg (B) - Forum

Nach 2012 spielen wir nun erst zum 2. Mal in Belgien. Im November folgt dann Konzert Nr. 3.
Ein ungewöhnlicher Spieltag: Wir haben bislang noch nie am Karfreitag gespielt. Hier im belgischen Ort Leopoldsburg schien es allerdings kein Hindernis zu sein. Das Konzert war ausverkauft.

Ursprünglich verschollen, tauchte sie dann doch noch auf - die Speicherkarte mit den Fotos. Nun gibt es also doch noch Fotos vom schönen Abend in Leopoldsburg.
In Holland haben wir oft Schwierigkeiten in der Aussprache der Städte. Heute war es wirklich einfach.

Zum gestrigen Tag haben wir zwei personelle Veränderungen gehabt: Matze am Saxophon hat die Heimreise angetreten, da wir in Belgien nur mit 5 Musikern gebucht waren. Ebenso fuhr Peter mit dem Zug nach Hause. Seinen Job am Gesang übernahm Andre, der aus der Region Frankfurt anreiste.
Alle anderen machten sich am Fr.-Vormittag von Hengelo (NL) auf den Weg nach Leopoldsburg (B). Nach einem Mittagsschläfchen gab es um 17 Uhr einen Soundcheck.
Die Nacht im Hotel von Fr. auf Sa. war sehr kurz. Ein sehr hellhöriges Hotel mit Personal, das bereits um 4:30 Uhr mit der Arbeit begann.
4:30 - Rundgang
4:40 - Besteck sortieren
4:50 - Gläser gegeneinander schlagen
5:00 - Rundgang 2
5:50 - Staubsaugen

Schöne Spots - schicke Bühne.


Als Catering gab es heute tatsächlich 4 Gänge.
- Suppe
- Salat
- Hauptgericht (mit Fleisch - ganz wichtig bei uns)
- Eis


Unser Negativerlebnis waren zwei Strafzettel. Einer in Holland für Parken ohne Parkschein (böse Band). Wir haben nicht damit gerechnet, dass jemand uns um 23:47 Uhr vor dem Karfreitag ein Knöllchen geben würde. Satte 63 € auf einem regulären Parkplatz (nein, wir haben keinen Behindertenparkplatz gemopst). Der 2. Strafzettel ereilte uns dann in Belgien. Dort darf man schon für 15 € ohne Parkschein parken. Obwohl geläutert parkten wir in bester Absicht. Wir haben keine Parkhinweise gesehen (blind sind wir auch noch) - Dreist, blind, blöd - dIRE sTRATS on Tour.

Aber solch schöne Konzerte entschädigen doch für Querelen mit den Politessen.