Freitags in Netphen

Freitags in Netphen

Am Morgen in Köln startend, stand nach dem Frühstück ein Antesten von zwei sehr schönen und seltenen Gitarrenverstärkern in einem Privathaus an. Es ging durch Tiefgaragen in einen alten Proberaum, die Verstärker wurden aufgerissen und angespielt. Jede Gitarre klingt anders! Kombiniert mit den verschiedensten Gitarrenverstärkern ergibt dies eine beinahe unendliche Kombinations- und Soundvielfalt. Leider weigert sich die Band, dem Gitarristen ein oder zwei zusätzliche 25 kg Verstärker zu tragen... Anschließend ging es nach Netphen ins Siegerland - Da wir viel Zeit hatten, ging es ins Hotel, wo jeder seiner bevorzugten Beschäftigung nachging - Schlafen, Sonnen, Abrechnung machen, Tourbuch erstellen usw... Beim Netphen-Open Air waren wir nun zum zweiten Mal. Der Marktplatz war rappel voll.