Kulturbunker

Kulturbunker

sTRATS in Ostfriesland: Emden ist für uns Neuland. Bandphrophet Chriddl hatte uns eine Fahrtzeit von 1 Std. vorausgesagt. Leider brauchten wir aufgrund diverses Umleitungen, Baustellen und Staus (in Norddeutschland...) ca. 2,5 Std.

Das heutige Konzert fand in einem umgebauten Bunker von 1943 statt. Ging man hinter dem Backstagebereich weiter, gelangte man in den nicht umgebauten Bunkertrakt, der sich über 3 Etagen erstreckte. Vom Haus bekamen wir eine kleine Führung durch die Anlage - vielen Dank dafür!


Das Spielende war schon um 21 Uhr. Ende September ist es dann schon dunkel.



In der 1. Etage gab es eine kleine Empore, die sofort von unserer Roadcrew in Beschlag genommen wurde. Sie machten sich ihr Späßchen, uns von dort oben zuzujubeln - den meisten Spaß haben sie ganz sicherlich bei Pannen auf der Bühne...