08.04.17 - Veghel - Theater de Blauwekei

08.04.17 - Veghel - Theater de Blauwekei

Unsere Anfahrt zum Auftrittsort von Boskoop nach Veghel beträgt ca. 70 Min.. Abfahrt war auf 11 Uhr terminiert. In den meisten Hotels ist ein Check-in am Vormittag jedoch nicht möglich. So bot sich das Ersatzprogramm in Hertogenbosch, auf dem Weg liegend, an. In der Innenstadt steh die schicke St. Johannes Kathedrale, die wir uns, der eine feudiger, der nächste widerwilliger oder gleichgültig, angeschaut haben.

Um 13:30 Uhr waren wir am Hotel und konnten tatsächlich einchecken.

Ein sehr schönes Hotel. 4 Sterne. Es sollte der Auftakt zu einem wirklich rundum gelungenen Konzerttag werden.
Kleines Mittagsschläfchen; Treffen um 17 Uhr im Theater. Hotel und Theater liegen genau 1 Minute Fußweg voneinander entfernt.
Uns wure heute ein typisch holländisches Theater geboten. Typisch heißt für uns in diesem Fall sehr schick. 500 Plätze fassend, 450 waren verkauft.
Nach dem Soundcheck stand um 18 Uhr das Essen auf dem Plan - wieder zurück ins Hotel, wo das feine Restaurant exklusiv für uns öffnete. Was gab es? Entre côte. Wenn es läuft, dann läuft es...
20:15 Uhr Konzertstart: Band und Tontechniker waren begeistert vom Sound des Hauses. Dies ist grundsätzlich ein entscheidener Faktor für das Wohlfühlen der Band.
Sehr schöner Abend!

Saal

Saal


Soundcheck

Soundcheck

Die Theater-Bühne. Bei uns sieht es meist recht aufgeräumt aus.

Essen

Essen


Kleiner Wermutstropfen: Unsere Fotokamera scheint eine Macke zu haben. Alle Einstellungsversuche scheitern dabei ein nicht verschwommenes Fotos zu machen. Selbst der fotoapparat-versierte Tobi scheiterte. So mussten wir wieder auf Screenshots unserer kleinen Videokamera zurückgreifen. Leider - und da kommt der nächste Wermutstropfen des Tages, war die Bühnenbeleuchtung sehr düster. Zum Zuschauen war es ok, zum Fotographieren zu dunkel.